© HHP 7/12/01 GG
[Photo by Martin Hesse, 1952. Copyright  Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M.)
Photo by Martin Hesse, 1952.
Copyright © Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main
All rights reserved.
 

Sometimes ...

Sometimes when a bird cries out,
Or the wind sweeps through a tree,
Or a dog howls in a far-off farm,
I hold still and listen a long time.

My world turns and goes back to the place
Where a thousand forgotten years ago,
The bird and the blowing wind
Were like me, and were my brothers.

My soul turns into a tree,
And an animal and a cloudbank.
Then changed and odd it comes home
And asks me questions. What should I reply?

Hermann Hesse
 
 

Manchmal

Manchmal, wenn ein Vogel ruft
Oder ein Wind geht in den Zweigen
Oder ein Hund bellt im fernsten Gehöft,
Dann muß ich lange lauschen und schweigen.

Meine Seele flieht zurück,
Bis wo vor tausend vergessenen Jahren
Der Vogel und der wehende Wind
Mir ähnlich und meine Brüder waren.

Meine Seele wird ein Baum
Und ein Tier und ein Wolkenweben.
Verwandelt und fremd kehrt sie zurück
Und fragt mich.  Wie soll ich Antwort geben?


 



Translator: unkown
Aus: Hermann Hesse: "Die  Gedichte", Bd. I
suhrkamp taschenbuch 381
© Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1953/1977,  S.231
ISBN 3-518-40455-5