© HHP 2010-08-11 GG


 

Prof. Emeritus Günther Gottschalk, Ph.D.
University of California
Dept. of Germanic, Slavic & Semitic Studies
and Comparative Literature
Santa Barbara

Geboren 1929 in Berlin-Lankwitz.  Kriegseinsatz in Berlin-Spandau 1945. Abitur Schiller-Schule, Berlin 1948. Studium der Philosophie, Soziologie, Psychologie, Germanistik und Anglistik an der J.W. Goethe Universität Frankfurt a.M. 1949-51 zum Teil unter Profs. Horkheimer, Adorno und Gadamer. 1951-52 Fulbright Stipendium an der Duke University, North Carolina, und anschließend an der University of Arkansas, Fayetteville. Magisterarbeit in Learning Theory und Experimenteller Psychologie, 1954. Anschließend University of Southern California, Los Angeles, German Literature, unter Ludwig Marcuse, Harold v. Hofe und John Spalek. 1956-63; Magister 1961, Ph.D.1963 mit einer Dissertation über Lion Feuchtwanger. 1963 Assistant Professor, University of California, Santa Barbara; 1970 Tenure, Director des Scholars' Program, later: College of Creative Studies, dann Associate Dean of the College of Letters and Science. Danach mehrmals Leiter der Abteilung für Foreign Languages and Literatures, dann für Germanische, Slawische und Orientalische Sprachen und Literatur. 1980-2000 Full Professor of German Language and Literature (German Studies) unter Betonung der allgemeinen und angewandten Sprachwissenschaft und geisteswissenschaftlichen Informatik. Emeritiert seit Sommer 2000. Buchveröffentlichungen und Aufsätze zur deutschen Philologie, Lion Feuchtwanger und Hermann Hesse, zu Hesse insbesondere die große Hesse-Lyrik-Konkordanz (Saur Verlag, München) und die digitale Gesamtkonkordanz der Romane und längeren Erzählungen Hesses (auf CD). Leiter des Forschungsprojekts zu Hermann Hesse an der Universität von Kalifornien in Santa Barbara.  Seit der Emeritierung wohnhaft in Goleta, Kalifornien und Leimen in der Pfalz. Verheiratet mit der Journalistin und Rezensentin Elke Minkus.

Quelle: UCSB Records